Menü

Antiviren- und Notfall-CD Knoppicillin-3

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 362 Beiträge
Von

Der aktuellen c't 20/04 (ab Montag am Kiosk) liegt die dritte Version der Antiviren-CD Knoppicillin bei. Die CD-ROM bootet ein virenunanfälliges Mini-Linux. Aus diesem unverseuchten System heraus lassen sich Windows-PC, bei denen der Verdacht auf eine Infektion besteht, auf Viren, Trojaner und sonstige Schadsoftware testen. Durch die Verwendung einer CD als externes Bootmedium werden auch Schädlinge gefunden, die unter Windows installierte Virenscanner außer Gefecht gesetzt haben. Dank einer Menüsteuerung erfordert der Umgang mit der CD keinerlei Linux-Kenntnisse.

Um maximale Sicherheit zu gewährleisten, enthält Knoppicillin-3 drei verschiedene Virenscanner von F-Secure, Kaspersky und Sophos. Die Virensignaturen der Scanner lassen sich via Netzwerk, DSL, ISDN oder Modem aus dem Internet aktualisieren. Als weitere Besonderheit beherrscht Knoppicillin-3 dank des NTFS-Treibers von Paragon den Schreibzugriff auf Windows-XP-Laufwerke, sodass man dort installierte Schadsoftware mit der CD entfernen kann.

Linux-Kenner finden zudem auf der CD eine Vielzahl von Sicherheits-, System- und Netzwerktools. Damit lassen sich Probleme in Windows- und Linux-Systemen beheben, Daten retten und Netzwerkfehler diagnostizieren. Knoppicillin-3 empfiehlt sich damit auch als Notfall-CD. (odi) / (ad)