Menü
CES
c't Magazin

Aorus 15 und Aero 15: Gigabyte zeigt Gaming-Notebooks mit Azure-KI

In den beiden 15,6-Zoll-Notebooks arbeiten Intel-Sechskerner und Nvidias mobile GeForce-RTX-GPUs.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 4 Beiträge
Auros 15 und Aero 15: Gigabyte zeigt Gaming-Notebooks mit Azure-KI

Gigabyte Aero 15

(Bild: Gigabyte)

Gigabyte bringt seine beiden 15,6-Zoll-Gaming-Notebooks auf den aktuellen Stand: In den Neuauflage von Aorus 15 und Aero 15 stecken nun Grafikchips der frisch vorgestellten mobilen GeForce-RTX-Serie bis hinauf zur GeForce RTX 2080. Die Prozessoren sind Sechskerner der achten Core-i-Generation, und auch einige andere Komponenten stammen von Intel – etwa die SSD (760p) und das WLAN-Modul (Killer 1550).

Für das nur rund 2 Kilogramm schwere Aero 15 stehen zwei Panel zur Wahl. Modelle mit RTX 2080 haben immer ein Pantone-zertifiziertes 4K-Display, bei Konfigurationen mit RTX 2070 gibt es alternativ auch ein Full-HD-Panel, das 144 Hz statt den üblichen 60 Hz schafft. Zum Aorus 15 fehlen noch solche Details; gleiches gilt für konkrete Ausstattungen, Preise und Verfügbarkeit beider Notebooks.

Gigabyte bewirbt die beiden Notebooks als die ersten KI-Notebooks. Hinter dem Buzzword versteckt sich eine Anbindung an Microsofts Azure-Cloud, in der eine künstliche Intelligenz nicht näher genannte Nutzerdaten auswertet. Anhand dieser Bewertung werden ebenfalls nicht weiter spezifizierte Parameter von CPU und GPU verändert, um eine bestmögliche Leistung herauszukitzeln.

Was das bringt, müssen spätere ausführliche Tests überprüfen – und auch, ob Nutzer die Funktion zum Datenschutz deaktivieren können. (mue)