Menü

Apple Watch im Auto: Kanadier bekommt Strafzettel

Knapp 90 Euro soll ein kanadischer Autofahrer bezahlen, weil er während der Fahrt seine Datenuhr benutzt hat.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 161 Beiträge
Apple Watch im Auto: Kanadier bekommt Strafzettel

(Bild: dpa, Kay Nietfeld)

Ein kanadischer Autofahrer wurde von der Polizei mit einem Strafzettel bedacht, weil er seine Apple Watch während der Fahrt benutzt hat. Nun soll er 120 kanadische Dollar (knapp 90 Euro) zahlen, wie CTV News Montreal berichten. Damit wird der erste Fall bekannt, in dem ein Autofahrer bestraft wird, weil er Apples Datenuhr unterwegs benutzt hat.

Die Straßenverkehrsordnung von Quebec verbietet es, während der Fahrt ein "Handheld mit Telefonfunktion" zu nutzen. Er habe nicht sein Smartphone benutzt, sagte der Beschuldigte laut dem Bericht, sondern die Apple Watch – und die sei kein Handheld, sondern eine Uhr. Er wolle gegen den Strafzettel Einspruch einlegen.

In Deutschland ist es laut Straßenverkehrsordnung dem Fahrer während der Fahrt im Auto nicht erlaubt, ein Mobil- oder Autotelefon zu benutzen, wenn es hierfür aufgenommen oder gehalten werden muss. Außerdem heißt es dort: "Wer ein Fahrzeug führt, ist dafür verantwortlich, dass seine Sicht und das Gehör nicht durch die Besetzung, Tiere, die Ladung, Geräte oder den Zustand des Fahrzeugs beeinträchtigt werden."

Apple Watch (17 Bilder)

Hands-On – die edle Edition

Die Edition macht in ihrem Gold-Gehäuse optisch viel her – der Preis auch.

(anw)