Menü

Apple anscheinend an AMD-Prozessoren interessiert

vorlesen Drucken Kommentare lesen 351 Beiträge

Intels Streit mit dem Grafikspezialisten Nvidia könnte Auslöser dafür sein, dass der IT-Konzern Apple nach Alternativen für die Prozessor-Bestückung seiner Desktop-PC sucht. Nach einem Bericht der Gerüchteschleuder AppleInsider sollen sich deshalb führende Vertreter von Apple und AMD, dem Hauptkonkurrenten von Intel, getroffen haben, um sich über die AMD-Technik auszutauschen.

So will Apple anscheinend ausloten, ob sich in den Mac-Rechnern AMD-Prozessoren mit ATI-Grafikchips kombinieren lassen, um die Grafikleistung zu verbessern. Obendrein ließen sich dadurch auch Kosten senken und Apple könnte so bei seinen unterschiedlichen Mac-Modellen die jeweils technisch und preislich günstigere Technik einbauen. AMD arbeitet wie auch schon Intel an einer Integration von Grafikchips in die CPU. Dank der Übernahme von ATI kann der Halbleiterhersteller anders als Intel aber auf hausinternes Know-how zurückgreifen. (pen)