Menü

Apple beantragt Patent auf "Gesten für berührungsempfindliche Eingabegeräte"

vorlesen Drucken Kommentare lesen 346 Beiträge

Apple hat im Juli 2004 beim US-amerikanischen Patent- und Markenamt ein Patent mit dem Titel "Gestures for touch sensitive input devices" eingereicht. Der Antrag wurde nun veröffentlicht. Die Technik eigne sich für Touchscreens, Touchpads oder andere Arten von berührungsempflichen Eingabegeräten und diene unter anderem dazu, eine "multipoint gesture" zu identifizieren.

Was das bedeutet, erklärt Apple anhand einer zoombaren Landkarte der USA. Der Nutzer könne mit Zeigefinger und Daumen an die Stelle "greifen", wo sich der Bundesstaat Kalifornien befinde und hineinzoomen, indem er die Finger auseinanderspreize (siehe Bild). An anderer Stelle erläutert die Patentschrift, mit Drehbewegungen der beiden Finger sei es möglich, eine Grafik zu kippen. Auch sei denkbar, das vom iPod her bekannte Prinzip des Scroll-Rads auf berührungsempfindliche Displays zu übertragen.

Eine Illustration aus dem Patentantrag von Apple.

Apple weist selbst darauf hin, dass "Gesten" zum Beispiel in ausgewiesenen Bereichen eines Touchpads bereits möglich sind. Es sei aber auf einem Touchpad nicht möglich, verschiedene multiple Gesten gleichzeitig anzuwenden. Das Patent ziele darauf ab, bisherige, auch von Apple früher bereits patentierte, Techniken zu verbessern. (anw)