Apple beantragt Patent auf Notebook-Dockingstation mit Monitor

Der IT-Konzern will sich eine Technik schützen lassen, bei der in das Gehäuse der Notebook-Dockingstation ein Monitor integriert ist.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 385 Beiträge
Von

Abbildung aus Apples Patentantrag

Der IT-Konzern Apple hat beim US-amerikanischen Patentamt einen Patentantrag für eine Dockingstation mit Display eingereicht. Die zusammen mit dem Antrag eingereichten Zeichnungen lassen ein Gehäuse mit Standfuß nach Art eines heutigen iMac erkennen, hinter dessen Bildschirm ein zusammengeklapptes Notebook eingeschoben werden kann. Apple hat den Antrag im Juli 2006 eingereicht, er wurde gestern vom US Patent & Trademark Office veröffentlicht. Apple betont, dass herkömmliche Dockingstationen einen separaten Monitor erforderten, wenn nicht das Display des Notebooks genutzt werden soll. Zudem benötigten herkömmliche Produkte mehr Platz auf dem Schreibtisch. Daher gebe es Bedarf für eine effizientere Lösung, wie sie in dem Antrag dargestellt sei. Notebook und Dockingstation könnten dabei über eine Schnittstelle oder auch drahtlos verbunden werden. Die Station könne beispielsweise eine Kamera, Festplatte, Lautsprecher, Mikrofon und ein Akkuladegerät enthalten. (anw)