Apple bekommt Patent auf transportable User-Accounts

Durch die in der Patentschrift unter der Nummer 7,120,785 beschriebene Technik wäre es möglich, dass Apple-Nutzer ihren auf einem Multi-User-Mac erstellten Account beispielsweise auf einem iPod mitführen können.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 187 Beiträge
Von
  • Andreas Wilkens

Apple hat in den USA ein Patent auf eine Technik zugesprochen bekommen, mit dem ein auf einem Multi-User-System erstellter Account auf ein transportables Gerät übertragen werden kann. Durch eine Funktion im Betriebssystem könne ein Multi-User-Computer nicht nur Accounts und Daten auf dem lokalen Festspeicher, sondern auch auf angeschlossenen portablen Medien erkennen und bearbeiten.

Apple hatte die Technik unter dem Titel "Method and apparatus rendering user accounts portable" im November 2002 zum Patent angemeldet. Seit dem 10. Oktober ist sie unter der Nummer 7,120,785 registriert. Als transportables Gerät komme beispielsweise ein Mediaplayer infrage, heißt es in der Zusammenfassung des Patents.

Die in dem Patent beschriebene Funktion geisterte vor Erscheinen des Betriebssystems Mac OS X 10.3 im Oktober 2003 unter dem Stichwort "Home on iPod" durch die US-Gerüchteküche. Apple hatte demnach geplant, diese in das Betriebssystem einzubauen, doch aus unerfindlichen Gründen kam es dann doch nicht dazu, munkelte es seinerzeit. (anw)