Menü

Apple bestätigt erstmals Pläne zu autonomen Autos

In einem Brief an die US-Behörde für Straßen- und Fahrzeugsicherheit hat Apple erstmals bestätigt, an der Entwicklung von selbstfahrenden Autos zu arbeiten.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 85 Beiträge
Apple bestätigt erstmals Pläne zu autonomen Autos

(Bild: heise online/vbr)

Um das so genannte Apple Car gab es in der Vergangenheit schon die wildesten Spekulationen. Jetzt hat der iPhone- und Mac-Hersteller erstmals in einem Brief an die National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) indirekt eingeräumt, an einem Projekt für selbstfahrende Autos zu arbeiten. In dem Brief fordert Apple laut der Nachrichtenagentur Reuters die US-Behörde auf, für einen fairen Wettbewerb zwischen bereits etablierten Projekten und Neueinsteigern zu sorgen und Testfahrten solcher Autos nicht allzu stark zu beschränken.

Apple zufolge biete der automatisierte Transport ein enormes Potenzial, die Sicherheit im Straßenverkehr zu erhöhen. Dabei könnten selbstfahrende Autos jedes Jahr Millionen Unfälle mit Tausenden Todesopfern vermeiden. Dabei liege der Schwerpunkt von Apples Projekt auf der Software, die in potenziell gefährlichen Situationen über die richtige Reaktion entscheidet.

In einer E-Mail hat Apple-Sprecher Tom Neumayr laut Reuters ebenfalls bestätigt, dass der Konzern intensiv in selbstlernende autonome Systeme investiert. Von eigenen Autos, wie sie unter anderem Google oder Tesla bereits testen, ist allerdings nicht die Rede.

Um das "iCar"-Projekt ranken sich schon seit Anfang 2015 die wildesten Gerüchte. So soll Apple etwa am Kauf des Sportautoherstellers McLaren und der Übernahme eines Elektromotorrad-Start-ups interessiert gewesen sein, zwischendurch sei auch mal das Projekt namens Titan massiv zurechtgestutzt worden sein. Mit dem jetzigen Statement erscheint zumindest die Richtung, in die Apple steuert, etwas klarer. Die Konzentration auf die Softwareentwicklung in Richtung carOS hatte sich bereits im Oktober 2016 angedeutet.

Siehe dazu auch:

(db)

Anzeige
Anzeige