Menü

Apple bringt iTunes für Windows

vorlesen Drucken Kommentare lesen 947 Beiträge

Die neue Version der Musikbox-Software iTunes läuft neben Mac OS X auch unter Windows 2000 oder XP. Ausgabe 4.1 steht auf dem Apple-Server bereits zum Download bereit. Die Windows-Version wird allerdings laut Apple erst zum Monatsende in deutscher Sprache vorliegen. Damit können nun auch Anwender mit Windows-PC Musikstücke im iTunes Music Store kaufen, der nach wie vor US-amerikanischen Nutzern vorbehalten bleibt. Außerhalb der USA kann man die angebotenen Songs lediglich 30 Sekunden lang probehören. iTunes eignet sich aber auch ohne Store-Anbindung zum Erstellen und Abspielen von Musik im MP3- und AAC-Format.

Die neue iTunes-Version 4.1 ist auch Voraussetzung für die Nutzung des verbesserten iTunes Music Stores. Mit Musikstücken der fünf größten Musikunternehmen und mehr als 200 unabhängigen Labels sollen iTunes-Anwender Ende Oktober aus über 400.000 verschiedenen Liedern wählen können. Zum Angebot gehören mittlerweile auch über 5000 Hörbücher.

Eine weitere Neuerung, die Apple auch als Patent eingereicht hat, ist die Funktion "Allowance" (Unterhalt), mit der etwa Eltern ihren Sprößlingen einen monatlichen Betrag zum Einkaufen im iTunes Music Store zur Verfügung stellen können. Außerdem lassen sich Geschenkgutscheine verschicken.

Nach Angaben von Apple hält das Unternehmen mit dem iTunes Music Store einen Marktanteil von 70 Prozent. Den möchte man in Cupertino noch weiter steigern. Ende April 2004, ein Jahr nach Eröffnung des iTunes Music Stores, will Apple 100 Millionen Songs verkauft haben. Deshalb hat das Unternehmen eine strategische Allianz mit dem Online-Dienst AOL geschlossen. Die 25 Millionen AOL-Mitglieder können sich mit nur einem Klick für den Kauf von Musik im iTunes Music Store registrieren. AOL will außerdem Links zu Musikern, Songs oder Alben des iTunes Music Stores in die Inhalte des eigenen Webportals AOL Music integrieren. Im Gegenzug stellt Apple Ausschnitte von Musik-Events wie sessions@AOL oder BroadBAND Rocks über den iTunes Music Store bereit.

Als weitere Werbemaßnahme soll zwischen 1. Februar 2004 und 31. März 2004 auf 100 Millionen Getränkeflaschen des Herstellers Pepsi ein Gewinn-Code angebracht sein, der im Music Store gegen ein kostenloses Lied eingetauscht werden kann. (adb)