Menü

Apple erhält Patent auf "Themes"

vorlesen Drucken Kommentare lesen 217 Beiträge

Das US-amerikanische Patent- und Trademark-Office hat Apple ein Patent für ein Verfahren erteilt, das zur Veränderung des Aussehens einer Bedienoberfläche dient. Das unter dem Titel "Multiple theme engine graphical user interface architecture" mit der Nummer 6,188,399 eingetragene Patent beschreibt ein Verfahren, mit dem Anwender das Aussehen und Verhalten von Elementen der grafischen Bedienoberfläche, die zu einem so genannten Theme zusammengefasst sind, verändern können.

Dabei handelt es sich jedoch um keine revolutionäre Entwicklung: Themes, in anderen Fällen auch als Skins bekannt, unterstützen etliche Programme, so zum Beispiel WinAmp, SoundJam, der KDE-Desktop oder die Version 6 von Netscapes Web-Browser Navigator. Apple hat das Patent allerdings bereits im Mai 1998 beantragt, wahrscheinlich im Vorfeld der Entwicklung von Mac OS 8.5. Während die Entwicklerversionen dieses Systems noch mehrere Themes für den so genannten Appearance Manager besaßen, gehörte nur eines davon unter dem Namen Platinum zum Lieferumfang der endgültigen Version.

Ob Apple nun mit aller Macht gegen Entwickler vorgehen wird, die das Patent verletzen, ist bislang unklar. Die deutsche Apple-Niederlassung in Feldkirchen äußerte sich dazu bislang nicht. (adb)