Menü

Apple erneut mit Rekordquartal

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 267 Beiträge
Von

Der Computer- und iPhone-Hersteller Apple hat das vergangene Quartal erneut mit einem Rekord abgeschlossen. Der Umsatz stieg laut Mitteilung in dem Ende Dezember abgelaufenen ersten Geschäftsquartal um 5,9 Prozent auf 10,17 Milliarden US-Dollar (7,79 Milliarden Euro). Beim Nettogewinn legte Apple um 1,8 Prozent auf 1,61 Milliarden Dollar zu. Es war das erste Mal, dass das Unternehmen mehr als zehn Milliarden Dollar Umsatz in einem Quartal verbuchte, betonte Apple-Chef Steve Jobs nach US-Börsenschluss am Mittwoch. Darüber zeigte sich der gesundheitlich angeschlagene Jobs angesichts der wirtschaftlich schwierigen Zeiten in der Mitteilung äußerst erfreut.

Je Aktie erzielte Apple 1,78 US-Dollar Gewinn, Analysten waren von 1,39 US-Dollar ausgegangen, wie die Finanznachrichtenagentur Bloomberg berichtet. Auch beim Umsatz übertraf Apple die Erwartungen. Die Marktbeobachter hatten hier 9,76 Milliarden US-Dollar prognostiziert. Die Aktie des Unternehmens, die am Dienstagabend mit 78,20 US-Dollar den niedrigsten Stand seit über zwei Jahren erreichte, zog im regulären Börsenhandel am Mittwoch um knapp 6 Prozent auf 82,84 US-Dollar an. Nach Bekanntgabe der Zahlen legte die Apple-Aktie nachbörslich um gut 8 Prozent zu. Für das laufende zweite Quartal des Geschäftsjahr prognostiziert Apple – wie üblich vorsichtig – einen Gewinn je Aktie in Höhe von 0,90 bis 1 US-Dollar und einen Umsatz im Bereich von 7,6 Milliarden bis 8 Milliarden US-Dollar.

In den vergangenen drei Monaten hat Apple 22,7 Millionen iPods ausgeliefert, 3 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz mit den mobilen Musikplayern ging 16 Prozent auf 3,3 Milliarden US-Dollar zurück. 4,35 Millionen iPhones konnte Apple absetzen, das sind 88 Prozent mehr als im Jahr zuvor, aber etwas weniger als Analysten laut Wall Street Journal erwartet hatten. Apple hatte im Juli 2008 die zweite Generation seines Smartphones auf den Markt gebracht. Der Umsatz mit iPhones und dazugehörigen Produkten und Diensten vervierfachte sich auf 1,2 Milliarden US-Dollar. Der Umsatz mit dem iTunes Store wuchs um 25 Prozent auf 1,01 Milliarden US-Dollar.

Den nach Umsatz zweitgrößten Posten in der Produktaufschlüsselung des Konzerns machen tragbare Computer aus. Von diesen hat Apple 1,79 Millionen Stück ausgeliefert, 34 Prozent mehr als vor einem Jahr. Nach Umsatz betrug das Wachstum hier 23 Prozent auf 2,5 Milliarden US-Dollar. Apple hatte vor Beginn des Weihnachtsgeschäfts seine Notebook-Linie renoviert. Die Zahl der ausgelieferten Desktop-Rechner, die noch auf eine Auffrischung warten, ging dagegen um 25 Prozent auf 728.000 zurück, der Umsatz in dieser Kategorie um 31 Prozent auf 1,04 Milliarden US-Dollar.

Umsatz- und Gewinnentwicklung bei Apple in US-Dollar
(Das Geschäftsjahr beginnt jeweils zum Oktober.)
Quartal Umsatz Nettogewinn/
-verlust
1/00 2.340 Mio. 183 Mio.
2/00 1.940 Mio. 233 Mio.
3/00 1.820 Mio. 203 Mio.
4/00 1.870 Mio. 170 Mio.
1/01 1.000 Mio. -195 Mio.
2/01 1.430 Mio. 40 Mio.
3/01 1.480 Mio. 61 Mio.
4/01 1.450 Mio. 66 Mio.
1/02 1.380 Mio. 38 Mio.
2/02 1.500 Mio. 40 Mio.
3/02 1.430 Mio. 32 Mio.
4/02 1.440 Mio. -45 Mio.
1/03 1.470 Mio. -8 Mio.
2/03 1.475 Mio. 14 Mio.
3/03 1.545 Mio. 19 Mio.
4/03 1.715 Mio. 44 Mio.
1/04 2.006 Mio. 63 Mio.
2/04 1.909 Mio. 46 Mio.
3/04 2.014 Mio. 61 Mio.
4/04 2.350 Mio. 106 Mio.
1/05 3.490 Mio. 295 Mio.
2/05 3.240 Mio. 290 Mio.
3/05 3.520 Mio. 320 Mio.
4/05 3.680 Mio. 430 Mio.
1/06 5.749 Mio. 565 Mio.
2/06 4.360 Mio. 410 Mio.
3/06 4.370 Mio. 472 Mio.
4/06 4.837 Mio. 546 Mio.
1/07 7.115 Mio. 1.004 Mio.
2/07 5.264 Mio. 770 Mio.
3/07 5.410 Mio. 818 Mio.
4/07 6.217 Mio. 904 Mio.
1/08 9.608 Mio. 1.581 Mio.
2/08 7.512 Mio. 1.045 Mio.
3/08 7.464 Mio. 1.072 Mio.
4/08 7.895 Mio. 1.136 Mio.
1/09 10.167 Mio. 1.605 Mio.

(anw)