Menü

Apple frischt AirPort Express auf

vorlesen Drucken Kommentare lesen 116 Beiträge

Apple hat eine neue Version der WLAN-Basisstation AirPort Express ins Lieferprogramm aufgenommen, die das aktuelle WLAN-Verfahren IEEE 802.11n beherrscht. Die neue AirPort Express erreicht bis zu fünffach höhere Durchsatzraten oder bis zu doppelte Reichweite gegenüber dem Vorgängermodell, das lediglich gemäß 802.11g funkt. Neben WLAN bringt das Gerät einen USB-Port für Drucker sowie einen Audio-Ausgang für digitale und analoge Signale mit, an den man zum Beispiel eine HiFi-Anlage anschließen kann. So kann ein PC über die iTunes-Software Musik drahtlos zur Musikanlage übertragen (AirTunes).

AirPort Express kann bis zu 10 WLAN-Stationen via DSL oder Kabelmodem ans Internet ankoppeln. Funkdaten verschlüsselt sie wie alle modernen Stationen per WPA oder WPA2. Apple hat den Preis der neuen Version um 10 Euro gegenüber der 11g-Version auf 89 Euro gesenkt, der deutsche Apple Store wird derzeit dahingehend aktualisiert.

Nach dem Router AirPort Extreme und der für automatische Datensicherungen ausgelegten WLAN-Box namens Time Capsule hat Apple nun die gesamte WLAN-Produktpalette auf die aktuelle Funktechnik 802.11n umgestellt. (dz)