Apple hat angeblich 17- und 19-Zoll-iMacs bestellt

Ein taiwanischer Branchendienst berichtet, dass schon im nächsten Quartal neue iMac-Modelle produziert werden sollen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 272 Beiträge
Von
  • Christian Persson

Apple-Chef Steve Jobs wird toben, denn wieder einmal hat jemand nicht dicht gehalten: Unter Berufung auf nicht genannte "Quellen in der Industrie" berichtet der taiwanische Branchendienst DigiTimes.com, dass Apples Kontrakt-Lieferant Quanta Computer im nächsten Quartal neue iMac-Modelle mit 17- und 19-Zoll-Bildschirm produzieren werde. Apple lässt sämtliche iMacs bei Quanta assemblieren.

Nach Darstellung des Branchendienstes bestehen so enge partnerschaftliche Beziehungen zwischen Cupertino und dem taiwanischen Kontrakt-Hersteller, dass nicht einmal Dumping-Angebote von Wettbewerbern, den iMac um 30 Prozent billiger zu fertigen, Quantas Auftragslage gefährdeten. Das Unternehmen habe im ersten Kalenderquartal 235.000 iMacs ausgeliefert. Im laufenden Quartal erwarteten Analysten eine Steigerung auf bis zu 350.000 Stück, obwohl die Produktion wegen Knappheit passender TFT-Panels eine Woche lang geruht habe. Die Fabrik arbeite in drei Schichten und könne bis zu 200.000 iMacs pro Monat ausstoßen, wenn nur der Nachschub an Komponenten gesichert sei. (cp)