Menü

Apple hat nur für wenige Wochen das dünnste Tablet der Welt

Apple hat das neue iPad Air 2 als dünnstes Tablet der Welt bezeichnet, doch im September gab es schon ein dünneres von Dell. Das ist allerdings noch nicht lieferbar.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 143 Beiträge
Von
Anzeige
Sony Xperia Z2 schwarz
Sony Xperia Z2 schwarz ab € 139,–

Intels Beweis

(Bild: @FPiednoel )

Auf dem IDF zeigte Dell im September das Android-Tablet Venue 8 7000, in der Werbung ist von sechs Millimetern Dicke und vom dünnsten Tablet der Welt die Rede. Und nun stellte Apple das iPad Air 2 vor, das mit 6,1 Millimetern ebenfalls das dünnste Tablet der Welt sein soll. Am Freitagmorgen brachte dann Intels Benchmark-Profi Francois Piednoel – im Dell steckt ein Intel Atom – den Beweis und postete auf Twitter ein Foto von der tatsächlichen Dicke eines Prototypen: 5,95 Millimeter; Dell hat also in der Werbung nicht untertrieben oder abgerundet, sondern das Venue 8 7000 ist tatsächlich dünner als das iPad.

Ab November hat Dell das dünnste Tablet der Welt, momentan Sony, dazwischen Apple.

(Bild: Dell)

Apple hat mit seiner Aussage höchstens insofern Recht, dass das Dell-Tablet noch nicht lieferbar ist. Dann muss man allerdings genauso spitzfindig wie Apple sein, und dann ist das iPad auch nicht das dünnste Tablet das Welt, denn es ist ja erst ab nächster Woche lieferbar. Das derzeit dünnste uns bekannte (lieferbare!) Tablet ist das Sony Xperia Z2 Tablet mit 6,4 Millimetern, danach das Samsung Tab S in 8,4 und 10.5 Zoll mit 6,6 Millimetern.

Derzeit ist also das Sony Xperia Z2 das dünnste Tablet der Welt, ab nächster Woche wird es für kurze Zeit das iPad Air 2 sein, und ab November dann das Dell Venue 8 7000. In der Praxis spielen diese Unterschiede von weniger als einem Millimeter übrigens keine Rolle... (jow)