Menü

Apple heuert FreeBSD-Entwickler an

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 594 Beiträge

Jordan Hubbard, Mitgründer und Release Coordinator des FreeBSD-Projektes, arbeitet zukünftig bei Apple. Hubbard war die letzten Jahre bei dem FreeBSD-Distributor Walnut Creek angestellt und hatte dabei auch den Wechsel zu BSDi und vor kurzem zu Wind River mitgemacht.

In einer Mail an die FreeBSD-Gemeinde erläutert Hubbard die Gründe für seine Entscheidung. Seit der ersten öffentlichen Beta von Mac OS X sei er von Apples Idee überzeugt gewesen, einen soliden Unix-Kern mit einem benutzerfreundlichen Desktop zu kombinieren. Darwin – der Betriebssystemkern von Mac OS X – sei Open Source und basiere auf FreeBSD. Letztlich verfolgten Apple und das FreeBSD-Projekt das gleiche Ziel: den Massenmarkt mit robuster BSD-Technik zu versorgen. In seiner neuen Position könne er weiter an FreeBSD arbeiten, so Hubbard; zu seinen Aufgaben bei Apple gehöre es auch, die Zusammenarbeit zwischen Apple, FreeBSD und anderen Open-Source-Projekten auszubauen. (odi)

Anzeige
Anzeige