Menü

Apple kann wieder kraftvoll zubeißen

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 114 Beiträge

Die Internet-Domain www.apple.de wird an den gleichnamigen Computerproduzenten zurückübertragen, nachdem sie am Wochenende zeitweilig den Inhaber gewechselt hatte. Der Hamburger Stephan König war im Namen der Firma I. P. Development für die weitere Reservierung der Adresse eingesprungen.

Wer sich solch eine prominente Domain schnappt, erwartet in der Regel einige Kompensationen für die Rückübertragung der Domain -- nicht so aber offensichtlich in diesem Fall. Apple-Sprecher Georg Albrecht erklärte gegenüber heise online, Apple habe das Malheur selbst durch verspätete Zahlung der fälligen Registriergebühren verursacht; inzwischen sei die Rückübertragung der Domain jedoch in die Wege geleitet. Man habe nichts für den Fehler draufzahlen müssen, und Herr König sei im Übrigen sehr nett gewesen. Freilich dürfte auch außer Frage gestanden haben, ob die weithin bekannte Internet-Adresse für andere Nutzer ohne weiteres verwertbar gewesen wäre. Man könnte vom Logo auf die Domain schließen: Dieser Apfel ist schon angebissen. (hps)

Anzeige
Anzeige