zurück zum Artikel

Apple kauft E-Book-Rezensenten

Apple hat mit dem Start-up BookLamp ein Unternehmen aufgekauft, das die Inhalte von E-Books analysiert und zu Kaufempfehlungen aufbereitet.

Apple hat still und leise das Startup-Unternehmen BookLamp übernommen und dies inzwischen auf Anfrage des Magazin Techcrunch bestätigt[1]. Die Mission des seit 2008 aktiven Unternehmens liegt in der Entwicklung[2] des Projekts Book Genome. Unabhängig von Werbeeinnahmen und Marketinginstrumenten wollen die Aktivisten eine Suchmaschine aufbauen, die E-Book-Empfehlungen aufgrund der in diesen Objekten analysierten Inhalte ausspricht. Hat man ein bestimmtes E-Book gelesen, könnte BookLamp ähnliche empfehlen.

Seit Februar 2014 bedanken sich aber die Webseiten booklamp.org und bookgenome.com nur noch für das entgegengebrachte Vertrauen und verkünden, die Firma konzentriere sich jetzt auf die Weiterentwicklung ihrer Mission.

Apple hat nach eigenen Aussagen zwischen 10 und 15 Millionen US-Dollar in die Übernahme investiert und firmentypisch sofort eine Kommunikationssperre über den Deal verhängt. Im Web kursieren jedoch Informationen, Apple wolle in den kommenden Monaten sein eigenes Geschäft mit E-Books ankurbeln und habe mit BookLamp einen Helfer eingekauft, der bisher auch den Platzhirsch Amazon zu seinen Kunden zähle. (hps[3])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-2268765

Links in diesem Artikel:
[1] http://techcrunch.com/2014/07/25/apple-booklamp/
[2] http://web.archive.org/web/20140210212627/http://booklamp.org/
[3] mailto:hps@ct.de