Menü

Apple ruft Akkus für 15-Zoll-PowerBook G4 zurück

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 165 Beiträge
Von

Apple ruft Lithium-Ionen-Akkus in 15-Zoll-PowerBooks G4 zurück, die weltweit von Januar 2004 bis August 2004 verkauft wurden. Davon seien auch deutsche Kunden betroffen, heißt es. Die Akkus, die von LG Chem, Ltd. in Südkorea gefertigt wurden, könnten sich überhitzen und eine mögliche Brandgefahr darstellen. Apple hat nach eigenen Angaben vier Berichte erhalten, in denen eine Überhitzung aufgetreten ist. Es habe aber keine Verletzungen gegeben. Apple fordert seine Kunden auf, die Akkus nicht weiter zu verwenden und sofort Ersatz zu bestellen.

Dazu hat das Unternehmen ein Austauschprogramm eingerichtet. Kunden, die für eine Teilnahme an dem Programm qualifiziert sind, bekommen kostenlos einen Ersatzakku zugesandt, teilt Apple mit. Der Rückruf gelte nicht für andere PowerBook- oder iBook-Akkus. Die von der Rückrufaktion betroffenen Akkus haben die Modellnummer A1045. Die Seriennummern beginnen mit HQ404, HQ405, HQ406, HQ407 oder HQ408. Die Modell- und Seriennummer befindet sich auf dem Etikett an der Unterseite des Akkus. Die betroffenen Kunden können telefonisch (01805 009 433 -- 0,12 Euro/Minute) oder über das Internet Kontakt mit Apple aufnehmen. (anw)