Menü

Apple stellt Aperture ein

Die Foto-Anwendung Aperture wird nicht mehr weiterentwickelt. Nutzer sollen auf eine neue Apple-App umsteigen, aber Konkurrent Adobe frohlockt schon.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 316 Beiträge

Apple entwickelt seinen RAW-Konverter Aperture nicht mehr weiter. Nutzer sollen stattdessen die neue Foto-App in OS X nutzen, teilte Apple der Webseite The Loop mit. "Wenn Photos für OS X nächstes Jahr erscheint, werden Nutzer ihre Aperture-Bibliotheken migrieren können", ergänzte Apples Sprecher. iPhoto wird ebenfalls durch die neue App ersetzt.

Aperture 3.3

Aperture galt lange als ernsthafter Konkurrent von Adobes Lightroom, wurde von Apple aber schon seit Jahren vernachlässigt. Adobe nutzte die Nachricht vom Aperture-Ende sofort, um für Lightroom zu werben: Man werde sich noch stärker auf Lightroom konzentrieren und Aperture-Nutzern bei der Umstellung helfen, verspricht Produktmanager Winston Hendrickson im Adobe-Blog. (cwo)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige