Apple verkauft eine Million Videos

Innerhalb der ersten 20 Tage, seitdem Videos im iTunes Music Store erhältlich sind, wurde das Angebot rege wahrgenommen, teilte der Shop-Betreiber Apple mit.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 317 Beiträge
Von
  • Andreas Wilkens

In den 20 Tagen seit Start des Download-Angebots für bewegte Bilder wurden über den iTunes Music Store eine Million Videos verkauft. Das gibt das IT-Unternehmen heute bekannt. Seit dem 12. Oktober sind in dem Online-Shop 2000 Musikvideos, Kurzfilme aus dem Hause Pixar und Fernseh-Shows für knapp 2 US-Dollar pro Stück erhältlich. Die meistgekauften Videos seien Folgen der Fernsehserien Lost und Desparate Housewives, die Kurzfilme For the Birds und Boundin sowie Musikvideos von Fatboy Slim, Kanye West und Michael Jackson.

Apple- und Pixar-Chef Steve Jobs sieht sich in seiner Vermutung bestätigt, dass es einen Markt für den legalen Online-Erwerb von Videos gibt. Als nächstes wolle Apple sein Angebot erweitern. Ebenfalls seit dem 12. Oktober ist der jüngste iPod erhältlich, der über eine Video-Abspielfunktion verfügt. (anw)