Menü

Apple veröffentlicht iOS 4 für iPhone und iPod Touch [Update]

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 1120 Beiträge

Apps kann man in iOS 4 nun in Ordnern zusammenfassen.

Apple liefert die neue Version des Betriebssystems für iPhone und iPod touch ab sofort aus. Das Update auf das jetzt iOS 4 genannte System ist kostenlos und erfolgt über iTunes, wo es mit dem Menüpunkt "Nach Update suchen" im Synchronisationsmenü gestartet wird. iOS 4 lässt sich auf dem iPhone 3GS und 3G sowie auf der 2. und 3. Generation des iPod Touch installieren und erweitert die Geräte um Funktionen wie Multitasking oder Ordner für Apps. Die Feature-Liste variiert allerdings je nach Geräte-Version (siehe Tabelle).

Zugelassen für Multitasking sind beispielsweise Navigationsanwendungen, Audiostreaming-Dienste oder VoIP-Clients – allerdings hat noch kaum ein Hersteller seine Software entsprechend aktualisiert. Programme, die Apples neues Multitasking-System unterstützen, können nun wie die iPod-Anwendung oder das Telefon im Hintergrund laufen.

In den Vordergrund holt man laufende Apps über die Multitasking-Leiste, die sich per Doppelklick auf die Menütaste am unteren Display-Rand öffnet. Sie zeigt nicht nur laufende, sondern auch alle seit dem letzten Systemstart ausgeführten Apps an, was schnell unübersichtlich wird. Berührt man eines der Icons länger, kann man die Programme einzeln entfernen. Über die Leiste erhält man zudem schnellen Zugriff auf die iPod-Bedienelemente und kann die automatische Ausrichtung des Bildschirms deaktivieren.

Neue Funktionen in iOS 4 (8 Bilder)

Neue Funktionen in iOS 4

In iOS 4 kann man seine Apps in Ordner einsortieren.

Der Startbildschirm erlaubt nun Hintergrundbilder und App-Ordner: schiebt man eine App auf eine andere, bilden sie einen gemeinsamen Ordner. Der Name des Ordners wird dabei automatisch aus der Appstore-Kategorie der ausgewählten Anwendung generiert und lässt sich nachträglich ändern.

Die neue Mail-Anwendung kann E-Mails mit ähnlichen Betreffzeilen zu Threads bündeln und verfügt nun über einen zusätzlichen zentralen Eingangskorb, der die Eingänge aller Konten in einer Ansicht darstellt.

Neu auf iPhone und iPod Touch ist der E-Book-Reader iBooks, der vorher nur für das iPad verfügbar war. Er bietet Zugriff auf den Bücher-Shop iBookstore und zeigt auch PDFs und ungeschützte Epub-Dokumente an, die man per iTunes auf das iPhone übertragen kann. [Update: Er ist inzwischen im App Store verfügbar.]

Das Game Center soll zentrale Anlaufstelle für Spiele sein und Multiplayer sowie gemeinsame High-Score-Listen ermöglichen. Über den Mobile-Device-Management-Service können Unternehmen iPhones über die eigene Server-Infrastruktur drahtlos konfigurieren, Firmen-Apps installieren sowie Smartphone-Inhalte verschlüsseln und aus der Ferne löschen.

Darüber hinaus bringt iOS 4 viele Verbesserungen im Detail mit: In Notizen, Nachrichten und Mails werden Rechtschreibfehler rot unterstrichen, die Nachrichten-App zeigt optional die Zeichenanzahl von SMS an. Man kann nun eigene Wiedergabelisten in der iPod-App erstellen, bisher ging das nur über iTunes oder die "On-The-Go"-Funktion. In den Einstellungen findet man eine Übersicht, welche Apps in den vergangenen 24 Stunden auf das GPS-Signal zugegriffen haben, in der oberen Statusleiste symbolisiert ein Pfeil, dass GPS aktiv ist.

Für das iPad soll iOS 4 erst im Herbst erscheinen. Das am Donnerstag in den Handel kommende iPhone 4 wird mit iOS 4 ausgeliefert.

iOS 4.0: Funktionen
Funktion iPhone 4 iPhone 3GS iPhone 3G iPod Touch 3. Gen.1 iPod Touch 2. Gen.
Multitasking ja ja nein ja nein
Ordner ja ja ja ja ja
Universelles Postfach ja ja ja ja ja
iBooks ja ja ja ja ja
Game Center ja ja ja ja ja
Wiedergabelisten erstellen ja ja ja ja ja
Video-Telefonie (FaceTime) ja nein nein nein nein
Digitalzoom ja ja ja nein nein
Touchfokus für Videos ja ja nein nein nein
Homescreen-Hintergrundbilder ja ja nein ja nein
Apps verschenken ja ja ja ja ja
Rechtschreibüberprüfung ja ja ja ja ja
Bluetooth-Tastaturen ja ja nein ja nein
Werbeplattform iAd ja ja ja ja ja
1 32 GByte- und 64-GByte-Modelle von Ende 2009

Siehe dazu auch:

  • Phase Vier. Apple stellt iPhone 4 mit neuem Betriebssystem vor. c't 14/201, jetzt am Kiosk.
Anzeige
Anzeige