Menü

Apples iPod spielt unter Windows

vorlesen Drucken Kommentare lesen 143 Beiträge

Apples schicker MP3-Player iPod ließ sich bisher nur von einem Macintosh aus mit Musik bestücken -- kein Wunder eigentlich, schließlich ist für Apple der Macintosh Zentrum des digitalen Universums. Mit XPlay eignet sich bald auch ein PC mit Windows ME, 98SE, 2000 oder XP als musikalische Ladestation. Hersteller Mediafour hat eine erste so genannte Technology Preview des Produkts zum Ausprobieren bereit gestellt. Sie verweigert allerdings zum Ende des Jahres ihren Dienst.

Mit der Software erscheint ein über eine IEEE1394- alias FireWire-Schnittstelle angeschlossener iPod wie eine normale Festplatte unter einem Laufwerksbuchstaben im Windows-System. Daten lassen sich wie gewohnt per Drag & Drop übertragen. Die gespeicherten Musikstücke tauchen in einem speziellen Verzeichnis namens "XPlay music" auf. Ferner erkennt mittels XPlay der Windows Media Player das Apple-Gerät und kann dessen MP3-Dateien abspielen. Playlisten-Bearbeitung unterstützt XPlay allerdings noch nicht; Musik, die vom PC an den iPod übertragen wird, lässt sich daher zurzeit noch nicht am iPod selbst abspielen. Dies soll erst die nächste Version von XPlay erlauben, bislang ist XPlay also ein reines Tool zur Datenübertragung.

Zu Preis und Verfügbarkeit hat Mediafour noch keine Auskünfte erteilt. Einen ausführlichen Test von Apples iPod bringt c't in Ausgabe 26/2001 (ab Montag, dem 17. Dezember, im Handel). (adb)