Menü

Applix verkauft VistaSource

vorlesen Drucken Kommentare lesen 6 Beiträge

Die Gerüchteküche brodelt schon länger, jetzt ist es offiziell: Applix verkauft seine Tochter VistaSource, Anbieter unter anderem des Office-Paketes Applixware für Unix und Linux. Neuer Besitzer ist Parallax Capital Partner, ein privater Investor, der sich auf Firmen im Software- und Telekommunikationsbereich spezialisiert hat. Bis Ende März soll der Verkauf über die Bühne gegangen sein.

Die konkrete Zukunft der VistaSource-Produkte ist noch nicht bis ins Detail geklärt, aber im Großen und Ganzen soll die aktuelle Ausrichtung der Produktpalette erhalten bleiben. VistaSource will "den Service, den das Unternehmen seinen Kunden bietet, verbessern und erweitern" und weiterhin "Server-zentrierte Technologien entwickeln und vermarkten, die echtzeitfähig, in hohem Umfang konfigurierbar und Web-fähig sind". Damit ist ausdrücklich auch die Office-Suite gemeint: Parallax sieht für VistaSource gute Marktchancen im Bereich Unix und Linux. (odi)