Menü
Update

ArchLabs 2018.02: Schlankes Linux mit topaktueller Software

Superschlank mit schicker grafischer Oberfläche: Die auf Arch Linux basierende Distribution ArchLabs nutzt den ressourcenschonenden Windowmanager Openbox, angereichert mit Menüs und Panel. Eigene Tools erleichtern die Installation und Konfiguration.

ArchLabs 2018.02: Schlankes Linux mit topaktueller Software

Die neuseeländische Linux-Distribution ArchLabs hat ihr neuestes Release 2018.02 freigegeben. Sie liefert ein schlankes Arch-Linux-System mit Openbox-Windowmanager und fordert daher nur wenige Systemressourcen. Polybar generiert eine Desktop-Leiste mit Arbeitsflächenumschalter, Fensterwechsler, Uhr, Lautstärkeregler und Infos zur Systemauslastung (htop). Auch ein Programmmenü (jgmenu) ist hier untergebracht, das sogar eine Filterfunktion bereithält.

Ein Rechtsklick öffnet das Obmenu mit einem Anwendungsmenü und schnellem Zugriff auf verschiedene Einstellungen.

Das Anwendungsmenü Obmenu, das ein Rechtsklick auf den Desktop öffnet, wird nun als Pipe-Menü automatisch aus den installierten Anwendungen generiert. Wer das Bauen des Menüs wie bisher selbst anstoßen möchte, kann Obmenu Generator via ArchLabs-Hello nachinstallieren.

Stark überarbeitet wurde ArchLabs-Hello, das die Anwenderin nach der Installation mit einem Terminalfenster auf dem Desktop begrüßt. Das distributionseigene Tool hilft dabei, das System zu aktualisieren, mit weiteren Programmen auszustatten und einige Konfigurationsschritte zu erledigen. Auch alternative grafische Oberflächen kann ArchLabs-Hello einrichten, allerdings stehen hier nur Awesome, Bspwm, i3 gaps und Xfce zur Wahl.

Die Grundausstattung an Software ist mit Firefox, Audacious, mpv Mediaplayer, lftp, Zenmap, Geany und einigen weiteren kleinen Werkzeugen recht schmal. Einiges lässt sich mit ArchLabs-Hello gleich zu Beginn einspielen, später hilft das interaktive Konsolenwerkzeug Pacli bei der Software-Installation.

ArchLabs 2018.02 steht ausschließlich für 64-Bit-x86-Systeme auf der Projekt-Website zum Download bereit. Das Image liefert ein Live-System mit textbasiertem Installer. ArchLabs ist wie Arch Linux ein Rolling Release: Einmal installiert, lässt es sich mit dem Paketmanager pacman auf dem neuesten Stand halten. Die jetzt veröffentlichte Version 2018.02 fasst den aktuellen Stand lediglich in einem neuen Installationsmedium zusammen.

[Update 8.03.18]: Der Hinweis auf Pamac wurde entfernt, der grafische Paketverwalter ist nicht standardmäßig installiert. (lmd)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige