Menü

Archos Play Tab: Familien-Tablet als Gesellschaftsspiel-Ersatz

Tablets zum Spielen virtueller Games gibt es viele. Archos' Ansatz ist seltener: Das Tablet soll zum Zentrum von gemeinsamen Gesellschaftsspiel-Abenden werden.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 51 Beiträge

(Bild: Archos)

Der französische Hersteller Archos hat das Play Tab mit riesigem 21,5-Zoll-Display vorgestellt. Das Modell, das fast so groß wie moderne PC-Bildschirme ist, ist vor allem an Familien und Freunde von Gesellschaftsspielen gedacht. Es soll dabei nicht wie herkömmliche Tablets von einem einzelnen Spieler in der Hand gehalten werden, sondern für alle Mitspieler sichtbar auf dem Tisch liegen. Anschließend werden darauf nach Vorstellung des Herstellers Gesellschafts- und Kartenspiele wie Carcassonne, Monopoly, Scrabble, Die Siedler von Catan oder Uno gespielt.

Dank einer eigens auf Spielen ausgerichteten Nutzeroberfläche sollen sich die Games schnell und intuitiv starten lassen. Neben speziell an den Formfaktor des Tablets angepassten Spielen ist darüber hinaus dank Android 9 Pie als Betriebssystem Zugriff auf den Play Store von Google mit über 3,5 Millionen Apps, Büchern und Filmen möglich.

Angetrieben wird das Riesen-Tablet von einem nicht näher benannten Octa-Core-Chipsatz, der von 3 GByte RAM flankiert wird. Spiele und sonstige Apps lassen sich im 32 Gbyte großen internen Speicher ablegen. Das Display bietet Full-HD-Auflösung und lässt sich nach Angaben von Archos auch aus ungünstigen Blickwinkeln sehr gut ablesen. Zum Schutz vor Stürzen und für besondere Rutschfestigkeit kommt das Gerät in einer speziellen Hülle zum Kunden, außerdem ist das Display mit sechs Millimeter dickem Sicherheitsglas versehen.

Der eingebaute Akku soll mit 5000 mAh für langanhaltendes Spielvergnügen sorgen. Das Spiele-Tablet soll im Laufe des Jahres auf den Markt kommen, die unverbindliche Preisempfehlung von Archos liegt bei 249 Euro. (anw)