Menü

Arcor-Beschäftigte bekommen vier Prozent mehr Geld

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 102 Beiträge
Von

Beim Telekommunikationsunternehmen Arcor haben sich Gewerkschaft und Arbeitgeber auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. Die 3700 Beschäftigten bekommen rückwirkend zum 1. April vier Prozent mehr Geld, wie ein Sprecher der Gewerkschaft Transnet heute mitteilt. Zum 1. April 2008 gibt es eine weitere Einkommenserhöhung von drei Prozent. Der Tarifvertrag läuft bis Ende März 2009.

Die Gewerkschaft war mit der Forderung nach 6,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt in die Verhandlungen gegangen. Die Vodafone-Tochter Arcor mit Sitz in Eschborn, an der auch die Bahn AG beteiligt ist, ist nach eigenen Angaben das führende alternative Telekommunikationsunternehmen im deutschen Festnetzmarkt . (dpa) / (anw)