Menü

Arcor führt Pauschaltarif für Gespräche ins europäische Ausland ein

vorlesen Drucken Kommentare lesen 128 Beiträge

Mit einem Pauschaltarif für Gespräche ins europäische Ausland will die Vodafone-Festnetztochter Arcor die Konkurrenz unter Druck setzen. Wie die Welt am Sonntag berichtet, können Arcor-Kunden vom kommenden Mittwoch an für 6,95 Euro im Monat in zwölf europäische Länder ohne zusätzliche Gebühren telefonieren. Zu den Ländern, für die der Pauschaltarif gilt, gehören Belgien, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien und die Schweiz. Arcor ist der Zeitung zufolge mit seiner Euro-Flatrate der erste große Anbieter eines solchen Tarifs.

Das neue Angebot könnte zu Marktverschiebungen führen und die Deutsche Telekom in Zugzwang bringen. Denn viele Telekom-Kunden scheuten bislang den Wechsel zu Arcor oder Stadtnetzbetreibern wie Versatel und HanseNet, weil sie bei Auslandsgesprächen nicht auf das günstige Call-by-Call verzichten wollten, das bei Telekom-Konkurrenten nicht möglich sei. Die Auslands-Flatrate gleiche diesen Nachteil zum Teil aus. "In Zukunft werden Flatrates den Festnetzmarkt dominieren", sagte der Chef der Arcor AG (Eschborn), Harald Stöber, der Zeitung. (dpa) / (jk)