Menü

Arcors Webserver haben hitzefrei [Update]

vorlesen Drucken Kommentare lesen 220 Beiträge

Der gesamte Arcor-Onlinedienst ist heute nachmittag ausgefallen. Die Pannenseite nennt als Grund einen Hitzerekord im Rechenzentrum. "Liebe User, Hitzerekord im Rechenzentrum legt unseren Dienst vorübergehend auf Eis! Bitte versuchen Sie es später nochmal", wurden Websurfer begrüßt, die Arcors Online-Angebote nutzen wollten. Die Temperaturen waren im Laufe des Vormittags angestiegen -- bei Erreichen der kritischen Marke sahen sich die Administratoren gezwungen, die Server abzuschalten, um Schäden an der Hardware zu vermeiden.

Grund für den drohenden Hitzetod der Server war der Ausfall dreier voneinander unabhängiger Klimaanlagen, die jede für sich das Rechenzentrum ausreichend hätte versorgen können, erklärte Arcor-Sprecher Paul Gerlach. "Hier herrscht helle Aufregung, wir setzen alles daran, den Dienst so schnell wie möglich wieder in Betrieb zu nehmen", betonte Gerlach. Nach seiner Einschätzung sind beim kontrollierten Herunterfahren keine Daten verloren gegangen. Im Laufe des frühen Abends sollten die Server wieder ans Netz gehen -- und tatsächlich, gegen 20 Uhr wurden die Server nach Auskunft von Arcor einzeln wieder hochgefahren. Die Ruhepause der Online-Angebote bei Arcor ist inzwischen beendet. (uma)