Assange-Biografie soll im April erscheinen

Hehre Ansprüche hat der umstrittene Wikileaks-Gründer für seine Autobiografie angemeldet: Neben der Preisgabe von "sehr Persönlichem" soll das Werk nicht mehr und nicht weniger als "unsere Generation einen".

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 177 Beiträge
Von
  • dpa

Wikileaks-Gründer Julian Assange hat einen Vertrag mit einem schottischen Verlag über die Veröffentlichung seiner Biografie unterschrieben. Das Buch soll schon im April erscheinen und werde "sehr persönlich" sein, teilte der Verlag Canongate am Freitag in London mit. Canongate werde das Buch weltweit vertreiben – mit Ausnahme von Nordamerika. Dort soll der Verlag Alfred A. Knopf die Rechte haben. Der Internetaktivist Assange hatte bereits Ende Dezember angekündigt, seine Lebensgeschichte aufzuschreiben.

"Ich hoffe, dieses Buch wird ein Dokument werden, das unsere Generation eint", sagte der 39 Jahre alte Assange. Er wolle den "weltweiten Kampf um ein neues Verhältnis zwischen Menschen und Regierungen" erklären. Ende Dezember hatte Assange zuerst bekannt gegeben, seine Biografie zu schreiben. (ur)