Asterisk 11 mit Langzeit-Support

Die neue Version 11 der Telefonanlagen-Software Asterisk wird vier Jahre lang mit Sicherheits-Patches und Updates versorgt. Wichtigste Neuerung ist WebRTC-Unterstützung.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 44 Beiträge
Von

Die neue Version 11 der Telefonanlagen-Software Asterisk wird wie die vor zwei Jahren erschienene Version 1.8 vier Jahre lang mit Sicherheits-Patches und Updates versorgt. Zu den Neuerungen in Asterisk 11 gehört WebRTC-Support – damit können Browser die Telefonie-Software per Websocket direkt anspechen. Die RTP-Media-Streams in WebRTC-Sessions werden per DTLS-SRTP verschlüsselt. Zudem ist jetzt möglich, Verbindungen zwischen Clients hinter NAT-Firewalls aufzubauen. Der neue Channel-Treiber Motif unterstützt die XMPP-Erwiterung Jingle und Googletalk.

Einen Überblick über die Fähigkeiten von Asterisk 11 gibt die Dokumentation; alle Neuerungen listet das Changelog. Die Linux-Software steht unter GPL zum Download bereit. (odi)