Menü

Asus: Android-Tablet Transformer mit LTE startet Mitte August

vorlesen Drucken Kommentare lesen 42 Beiträge

LTE kommt auch bei Tablets langsam in Schwung: Asus will von Mitte August an sein Android-Tablet Transformer TF300 optional mit LTE anbieten. Zum Einsatz kommt ein Qualcomm-Modem, das für die Bänder 800, 1800 und 2600 MHz ausgelegt ist, die von den deutschen Netzbetreibern verwendet werden. Es erreicht brutto bis zu 100 MBit/s im Downlink. Abseits der LTE-versorgten Gebiete surft man via UMTS mit brutto 42 MBit/s (HSDPA+).

Asus verlangt 530 Euro für das LTE-Tablet, 30 Euro mehr als für die UMTS-Variante. Für 630 Euro bekommt man es inklusive Docking-Station mit USB-Anschluss und Zusatzakku. Bislang gibt es in Deutschland lediglich ein Tablet mit dem schnellen Datenfunk, das Samsung Galaxy Tab 8.9.

Im ausführlichen Tablet-Test in der aktuellen c't 17/12 gefiel die UMTS-Version des Asus TF300 mit langer Akkulaufzeit.

(cwo)