Menü

Asus ROG Gaming Phone kostet in Deutschland 900 Euro

Auch in Deutschland kann man jetzt das Gaming-Handy von Asus kaufen. Derzeit sind aber nicht alle Module erhältlich.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 44 Beiträge
Asus ROG Gaming Phone kostet in Deutschland 900 Euro

(Bild: Asus)

Asus bringt sein Gaming-Handy auch nach Deutschland: Das ROG Gaming Phone kann für 900 Euro bestellt werden und soll innerhalb von 1 bis 3 Werktagen geliefert werden. Vorgestellt wurde das High-End-Handy ursprünglich im Sommer, bisher war es allerdings nicht in Deutschland erhältlich.

Das ROG Gaming Phone richtet sich, wenig überraschend, an Gamer – zumindest an solche, die es mit dem Zocken auf mobilen Endgeräten ernst meinen. Das sieht man einerseits am Design, das standesgemäß etwas auffälliger ist als gewöhnliche Smartphones. Die Hardware ist auf Top-Niveau: Snapdragon 845 und 8 GByte RAM sind bei High-End-Mobiltelefonen Standard.

Geschmackssache: Das Interface, das Asus über Android 8.1 klebt, wirkt in dieser Konfiguration nicht gerade dezent.

(Bild: Asus)

Das Asus-Handy will mit Vapor-Chamber-Kühltechnik allerdings noch mehr aus dem Snapdragon rausholen. Durch die besondere Kühlung soll der SoC im ROG-Phone längere Zeit seine Top-Leistung abrufen können können, bevor er überhitzt. Das kann sich in der Spiele-Performance bemerkbar machen. Asus bietet außerdem einen Gaming-Modus an, der Prozesse im Hintergrund beim Zocken ruhigstellen soll. Das Gaming Phone läuft mit Android 8.1 und einer angepassten Asus-Oberfläche.

Quelle: ASUS ROG (Republic of Gamers)

Das Display des Asus ROG Gaming Phone hat 90 Hertz, unterstützt also höhere Bildraten also herkömmliche Handys. Auch die Latenz des 6 Zoll großen OLED-Bildschirms (2160 x 1080 Pixel) soll beim Asus-Handy niedriger ausfallen. Von der Konkurrenz setzt sich Asus außerdem mit mehreren Modulen ab, die man mit dem ROG Phone verbinden kann – dazu zählen etwa ein Desktop- und ein Twin-View-Dock sowie ein Spielcontroller-Modul. Diese Module kosten allerdings extra – in Deutschland lieferbar sind bisher nur die beiden erstgenannten Docks.

Wer auf der Suche nach einem Handy für anspruchsvolles Mobilspielen ist, hat mittlerweile einige Optionen: Das Razer Phone 2 zum Beispiel, oder das günstigere Honor Play. Zum Spielen braucht man aber nicht unbedingt ein Gaming-Handy: Für die meistgespielten Mobiltitel reichen moderne, stinknormale Mittelklasse-Handys in aller Regel auch aus. (dahe)

Anzeige