Menü
Computex

Asus ROG Strix GL702ZC: Gaming-Notebook mit Ryzen-Achtkerner und Radeon RX 580

Gaming-Power satt verspricht das Asus ROG Strix GL702ZC dank Achtkernprozessor Ryzen 7 1700 und Radeon RX 580.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 39 Beiträge

Asus ROG Strix GL702ZC

(Bild: Asus)

Von
Anzeige
AMD Ryzen 7 1700, 8x 3.00GHz, boxed (YD1700BBAEBOX)
AMD Ryzen 7 1700, 8x 3.00GHz, boxed (YD1700BBAEBOX) ab € 188,50

Asus hat auf der Computex ein Gaming-Notebook gezeigt, das den Desktop-Achtkernprozessor Ryzen 7 1700 sowie eine Radeon RX 580 enthält. Laut Asus soll es auch Varianten mit dem Sechskerner Ryzen 5 1600 und dem Vierkerner Ryzen 3 1200 geben. Erhältlich sein soll das als ROG Strix GL702ZC bezeichnete 3-kg-Notebook im Sommer 2017, einen konkreten Termin hat der Hersteller bisher nicht genannt.

Die Radeon RX 580 sitzt auf einem MXM-Modul, enthält einen Polaris-Grafikchip mit – laut offizieller Produktwebsite – 8 GByte GDDR5-Videospeicher. Das auf der Computex zu sehende Modell wurde allerdings mit 4 GByte GDDR5-Speicher ausgezeichnet. Im Vergleich zur Desktop-Grafikkarte soll die MXM-Ausführung wesentlich weniger elektrische Energie aufnehmen, nämlich nur 65 statt 185 Watt. Folglich wird die MXM-Variante spürbar langsamer als die Desktop-Variante ausfallen müssen – um eine gleichzeitige Reduzierung von Taktfrequenz und Spannung kommt Asus schließlich nicht umher. Ob die MXM-Variante der Radeon RX 580 möglicherweise auch weniger Shader-Rechenkerne enthält, ist zum derzeitigen Stand unklar. Asus beschreibt das Notebook allerdings als Notebook mit Desktop-Unterbau und erklärt, dass die Radeon RX 580 genügend Leistung für die neuesten Spiele und Virtual-Reality-Anwendungen biete.

Beim 17,3 Zoll großen Display hat der Käufer die Auswahl zwischen verschieden hochaufgelösten Varianten: 4K 60 Hz sowie Full HD mit 75 und 120 Hz. Alle Displays sollen AMDs FreeSync-Technik unterstützen, also die adaptive Synchronisierung zwischen GPU und Monitor. So wirken Spiele auch bei niedrigeren Bildraten flüssig. Zu den minimal möglichen Bildwiederholfrequenzen der verschiedenen Display-Varianten hat sich Asus noch nicht geäußert.

Das ROG Strix GL702ZC unterstützt bis zu 32 GByte DDR4-2400-Speicher und bietet auch einen M.2-Slot für NVME-SSDs mit einer Größe von bis zu 512 GByte. Dabei ist auch eine Gigabit-Netzwerkbuchse, 802.11ac WLan und Bluetooth 4.1. Über DisplayPort und HDMI 2.0 lassen sich 4K-Fernseher und 4K-Monitore anschließen; dazu kommen drei USB-A-Buchsen, einmal USB-C und ein Speicherkartenleser.

Marktübersicht Notebooks (21 Bilder)

Apple MacBook Pro 15.4 [2017]

Die neuen MacBook Pros von Apple sind seit 2017 auf dem Markt. Zusammen mit der inzwischen bekannten Touch Bar von Apple bilden sie das Premium-Gesamtpaket vom Hersteller im Notebook-Bereich. So ist in der Touch Bar ein Fingerprint-Reader eingebaut, die Geräte bieten außerdem vier proprietäre Thunderbolt-3- und einen Klinken-Anschluss. Das Display löst mit der Retina-Auflösung 2880x1800 auf. Angetrieben wird das ganze von aktueller AMD-Grafik-Hardware sowie einem Intel-i7-Prozessor.

(mfi)