Menü
Computex

Asustek fertigt Classmate-Notebook für Intel

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 12 Beiträge
Von

Die Gerüchte um die Fertigung des Classmate-Notebooks hat Intel heute mit einer Kooperation mit Asustek bestätigt. Eines der nicht näher bezeichneten Modelle soll unter 200 Dollar kosten. Intel hat den Classmate als Schul-Notebook für Schwellenländern entwickelt und konkurriert damit gegen die Organisation One Laptop per Child (OLPC). Der OLPC-Laptop namens XO soll in riesiger Stückzahl an Nationen verkauft werden. Ursprünglich als 100-Dollar-Laptop bekannt, soll der XO jetzt 175 US-Dollar kosten.

Intels Gegenentwurf zu OLPCs Bildungsprojekt heißt World Ahead. Mit diesem Bildungsprogramm richtet sich Intel nicht nur, aber auch an Nationen, und will damit Classmate-Rechner in großer Stückzahl verkaufen. Im didaktischen Ansatz unterscheiden sich beide Programme erheblich. Während World Ahead auf die Ausbildung der Lehrkräfte setzt, sieht OLPC den XO eher als Lernhilfe, mit der die Kinder selbstständig lernen können. (jr)