zurück zum Artikel

Atari arbeitet an einer neuen Spielekonsole

Atari arbeitet an einer neuen Spielekonsole

Der Chef bestätigt: Atari will nach langen Jahren wieder mit einer Spielekonsole auf den Markt. Doch bislang sind die Hinweise äußerst nebulös.

Ein provokativ nichtssagendes Youtube-Video[1] ziert die brandneue Webseite www.ataribox.com, zusammen mit Buttons, über die man sich als Journalist, Stellenbewerber oder Entwickler nach weiteren Informationen anstellen darf. Die Website hat ein erkleckliches Echo im Web ausgelöst, wie man in Youtubes Hinweisen auf verwandte Videos feststellen kann, doch der einzige Hinweis auf den ernsthaften Charakter der Ankündigung stammt von Ataris Chef Fred Chesnais selbst.

Im Interview[2] mit dem Magazin Gamesbeat erklärte er unmissverständlich, "Wir sind zurück im Hardware-Geschäft". Die Firma, die er 2013 aufgekauft und aus der Insolvenz gerettet hat, arbeite an einer neuen Spielekonsole. Details wollte er nicht bekannt geben, Atari sei noch mit dem Design beschäftigt und werde das später vorstellen. Immerhin verriet Chesnais, das Gerät basiere auf PC-Technik, und das Video zeigt in aller Zerrissenheit ein Gehäuse mit Seitenwänden im Holz-Design, also mit einem Touch Retro.

(hps[3])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-3746134

Links in diesem Artikel:
[1] https://www.youtube.com/embed/5WNsmCpdhhY
[2] https://venturebeat.com/2017/06/16/atari-ceo-confirms-the-company-is-working-on-a-new-game-console/
[3] mailto:hps@ct.de