Menü

Atari verlangt Löschung negativer Kritiken am Spiel Alone in the Dark

Atari scheinen die eher mau ausgefallenen Kritiken diverser Magazine an ihrem neuen Spiel Alone in the Dark überhaupt nicht zu gefallen. Die Redaktion von 4players.de zum Beispiel bekam von Ataris Anwälten eine Unterlassungsaufforderung ins Haus, in der die Behauptung aufgestellt wird, beim Spieletest sei es nicht mit rechten Dingen zugegangen und die Redaktion habe sich unlauter Wettbewerbsvorteile verschaffen wollen. Die Anwälte unterstellen sogar, dass es sich beim getesteten Spiel um eine "illegal downgeloadete Version" handelt. 4players.de kontert, dass die Kopie von "einem Händler ihres Vertrauens" stamme, der "nahezu alle Spiele einige Tage früher auf Lager hat". Demnach glaubt 4players.de, alles richtig gemacht zu haben, stellt sich quer und hat die Spielbesprechung nicht wie verlangt zurückgezogen – und nimmt es anscheinend auch gelassen hin, dass Atari im Anschluss an die Bekanntgabe des Testergebnisses eine Werbekampagne storniert hat.

Laut dem Nachrichtendienst für Spieler kotaku.com will Atari auch andere Online-Magazinen ruhig stellen, etwa gamer.no, die Alone in the Dark mit 3 von 10 Punkten noch schlechter beurteilten als 4players.de mit 68 Prozent. Ähnliches soll auch für gamers.nl gelten, die 5 von 10 Punkten vergaben. (ola)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige