Menü

Auch Bank of America stoppt Zahlungen an Wikileaks

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 392 Beiträge

Wie die lokale Zeitung am Sitz der Bank of America meldete, hat auch diese sämtliche Zahlungen an Wikileaks gestoppt. Das größte US-Kreditinstitut teilte am Freitagabend mit, dass es sich der Vorgensweise von MasterCard, PayPal und Visa Europe anschließe. Man glaube, dass Wikileaks in Aktivitäten verwickelt sei, die sich nicht mit den internen Vorgaben zum Zahlungsverkehr vertrügen,

Unklar ist weiterhin, ob die Bank of America eine der Banken ist, denen Wikileaks Mitgründer Julian Assange im November mit der Veröffentlichung interner brisanter Dokumente gedroht hatte. Die Bank war am Wochenende nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Im Netz wird derweil schon zu Aktionen gegen das Kreditinstitut aufgerufen. (js)

Anzeige
Anzeige