Menü

Auch NDR entdeckt Manipulationen bei Ranking-Shows

Nicht nur beim ZDF, auch beim NDR gab es Mauscheleien mit Online-Votings für Ranking-Shows. Betroffen sind Unterhaltungs-Sendungen wie "Die schönsten Mühlen Norddeutschlands".

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 188 Beiträge
Von

Nach dem Skandal bei der ZDF-Show "Deutschlands Beste!" hat auch der Norddeutsche Rundfunk (NDR) Unregelmäßigkeiten bei einigen Ranking-Shows festgestellt. Betroffen seien Sendungen wie "Die schönsten Gärten und Parks des Nordens" und "Die schönsten Mühlen Norddeutschlands", teilte der Sender am Freitag mit.

Manipulationen bei Mühlen- und Gärtenvotings hat die Untersuchung des NDR ans Tageslicht gebracht.

(Bild: Samtgemeinde Sögel)

Seit 2011 sei in 9 von 56 Produktionen die Rangfolge von nichtrepräsentativen Online-Votings verändert worden. Das ergab laut Pressemitteilung eine am Freitag veröffentlichte Untersuchung, die der NDR nach Bekanntwerden der Vorgänge beim ZDF eingeleitet hatte. Platzierungen wichen demnach ab, "weil Bildrechte fehlten, die Materiallage schlecht war oder aus dramaturgischen Gründen".

NDR-Intendant Lutz Marmor bezeichnete die festgestellten Fälle als nicht hinnehmbar, "vor allem auch weil sie nicht transparent gemacht wurden, selbst wenn sie im Einzelfall in ihrer Tragweite überschaubar erscheinen mögen". Es gebe neue Leitlinien zum Umgang mit Online-Votings. Auch personelle Konsequenzen würden geprüft.

Vor vier Wochen hatte das ZDF Manipulationen bei der Show "Deutschlands Beste!" eingeräumt. Redakteure hatten bei dem Zweiteiler im Juli ein Umfrage-Ranking gefälscht und eingeladene Gäste hochgestuft. Danach war Unterhaltungschef Fuchs zurückgetreten, zwei Redakteurinnen wurden abgemahnt. (axk)