Menü
CES

Audi und Nvidia arbeiten an KI-Auto

Die Unternehmen wollen bis 2020 ein komplett per KI autonom fahrendes Fahrzeug auf die Strasse bringen.

Audi und Nvidia arbeiten an KI-Auto

Jen-Hsun Huang

Audi entwickelt gemeinsam mit Nvidia ein selbstfahrendes Auto mit künstlicher Intelligenz. Das Fahrzeug solle zum Jahr 2020 auf die Straße kommen, teilte Nvidia-Chef Jen-Hsun Huang auf seiner CES-Keynote mit. Die Unternehmen arbeiten schon seit zehn Jahren zusammen. Auch ältere Testfahrzeuge waren bereits "powered by Nvidia".

Auf der CES demonstrierte Audi das "Audi Q7 deep learning concept" auf einem speziell angelegten, veränderlichen Freiflächenkurs. Zur Orientierung nutzt das Auto eine Frontkamera mit 2 Megapixel Auflösung; sie kommuniziert mit einer Recheneinheit vom Typ Nvidia Drive PX 2, die die Lenkung steuert.

Auf der CES-Keynote stellte Nvdia-Chef Huang den Autocomputer Xavier vor.

Zugleich gab Nvidia eine Kooperation mit den deutschen Zulieferern Bosch und ZF bekannt, die den vom Grafik-Spezialisten entwickelten Auto-Computer produzieren werden. Der "AI Car Supercomputer" Xavier mit 8-Kern ARM64-CPU soll unter anderem für das autonome Fahren sorgen. Während der Mensch lenkt, tritt die Software zudem als eine Art Co-Pilot auf und warnt durch direkte Sprachausgabe zum Beispiel vor potenziellen Gefahren im Verkehr. (sha)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige