Menü
CES

Auf dem Pott mit Alexa: Duschkopf und Toilette mit smartem Assistenten

Wer auch unter der Dusche und auf Toilette nicht mehr auf einen smarten Assistenten verzichten mag, kann demnächst im Badezimmer aufrüsten.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 173 Beiträge

Damit hat man dank Sprachsteuerung auch im Bad endlich die Hände frei: Duschkopf und Toilette mit Alexa von Kohler.

Von

Der US-amerikanische Sanitärhersteller Kohler zeigt Ungewöhnliches: Die "intelligente Toilette" Numi 2.0 kommt nicht nur mit Heizung und Beleuchtung, sondern bietet auch eine direkte Alexa-Integration und Surround-Lautsprecher. Außerdem stellt Kohler einen Duschkopf vor, in den sich ein smarter Lautsprecher einsetzen lässt.

Die auf der CES vorgestellte Numi 2.0 bietet fürs Wohlbefinden allerlei Technik. So ist der Deckel berührungslos per Sensor zu öffnen und zu schließen, die Brille beheizbar und die Wassertemperatur ebenso einstellbar wie die Luft zum trockenpusten. In der zweiten Version der Numi hat Kohler zudem die Beleuchtung verbessert, so ist diese ebenso dynamisch wie "interaktiv und immersiv". Wahlweise steuert man das alles über ein per Bluetooth angebundenes Bedienfeld oder die App des Herstellers; die Technik lässt sich aber auch per Sprachsteuerung über Alexa bedienen.

Über den integrierten Surround-Lautsprecher mit Bluetooth-Unterstützung gibt Amazons Assistentin wie gewohnt nicht nur Antwort und liefert etwa News und Wetterinfos, auch für Musik ist das Klo gerüstet. Probehören und -sitzen konnten wir indes nicht. Mit 7000 US-Dollar hat die Technik einen eher happigen Preis.

Kohler Moxi und Numi 2.0 mit Alexa (8 Bilder)

Keine Waschmaschine, sondern die intelligente Toilette Numi 2.0 mit Alexa.
(Bild: asp)

Günstiger wird das Bad-Entertainment mit dem Moxie genannten Duschkopf. Er nimmt in seine Mitte optional einen eigens dafür entwickelten, wasserdichten Bluetooth-Lautsprecher beziehungsweise einen smarten Lautsprecher auf. Das Wasser kommt aus einem Ring rund um die magnetische Halterung für die Box. Eine gesonderte Stromleitung ist dank integriertem Akku nicht notwendig. Für bis zu sieben Stunden Musikwiedergabe soll die Energie reichen, dann muss der Lautsprecher entnommen und über eine mitgelieferte Ladestation geladen werden.

Für guten Klang soll die Zusammenarbeit mit Harman/Kardon garantieren, technische Daten fehlen aber bisher. Wer unter Dusche ungestört singen will, ohne versehentlich Alexa zu wecken, kann das Mikrofon am Gerät abschalten.

Als Erscheinungsdatum gibt Kohler lose den Sommer an. Ohne Lautsprecher soll der Duschkopf 90 US-Dollar kosten, mit Bluetooth-Lautsprecher 170 Dollar und mit Alexa-Integration 230 Dollar. Das Numi und Moxie auch in Europa veröffentlicht werden, ist unwahrscheinlich. Bisher tritt der Hersteller hierzulande nicht in Erscheinung. Nachahmer dürften aber wohl nur eine Frage der Zeit sein. (asp)