Augmented Reality: Google kauft Übersetzungs-App Word Lens

Die für Android, iOS und Glass erhältliche App übersetzt einen mit dem Kameraauge eingefangenen Text in eine andere Sprache, was zum Beispiel beim Verständnis fremdsprachiger Speisekarten oder Straßenschilder hilfreich sein kann.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 28 Beiträge
Von
  • Alexander Neumann
Die App Übersetzungs-App Word Lense gehört nun zum Google-Imperium.

Die App Übersetzungs-App Word Lense gehört nun zum Google-Imperium.

Google hat mit Quest Visual den Hersteller der Übersetzungs-App Word Lens für eine nicht preisgegebene Summe übernommen. Die Quest-Visual-Mannschaft wird offenbar dem Google-Translate-Team beitreten. Die Word-Lens-App gibt es für die mobilen Betriebssysteme Android und iOS sowie die Datenbrille Google Glass. Sie kann einen Text auf einem mit dem Kameraauge eingefangenen Bild analysieren und dann in eine andere Sprache übersetzen. Das mag zum Verständnis beispielsweise fremdsprachiger Speisekarten oder Straßenschilder hilfreich sein.

Für die Sprachpakete, die als In-App-Verkäufe feilgeboten werden, musste man bislang zahlen. In der Phase des Übergangs, bis Quest Visual in Google aufgegangen ist, sind die Apps für iOS und Android sowie die Sprachpakete nun kostenlos zu beziehen.

Spekuliert werden darf natürlich, ob es die App weiterhin auch für iOS geben wird. Das gilt auch auf die Frage, wie Word Lens gegenüber Googles vergleichbare App Goggles positioniert wird oder ob es gar zur Verschmelzung der beiden kommt. Mit Word Lens bekommt Google außerdem eine willkommene Referenz-App für Google Glass hinzu, durch die sich die Nützlichkeit der Datenbrille aufzeigen lässt.

Einführung in Word Lens

(ane)