Aus Microsofts "Corona" wird Windows Media 9 [Update]

Microsoft hat am heutigen Montag die dritte Generation seiner Multimedia-Software offiziell vorgestellt; der Betatest soll im September beginnen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 497 Beiträge
Von

Microsoft hat am heutigen Montag den offiziellen Namen der dritten Generation seiner Multimedia-Software bekannt gegeben. Wenig überraschend soll die bislang als "Corona" bezeichnete Kreation unter dem Namen "Windows Media 9 Series" vermarktet werden -- aktuell ist Windows Media 8. Die Windows Media 9 Series wird mit einem neuen Windows Media Player, Media Encoder, einem zugehörigen Windows Media SDK und Windows Media Audio- und Video-Codecs aufwarten.

Die bereits im Dezember vergangenen Jahres angekündigten Neuerungen reichen von verbessertem Streaming ("Fast Streaming", RealNetworks und Apple QuickTime bieten bereits vergleichbare Funktionen) bis hin zur Unterstützung von HDTV-Auflösungen und Surround-Sound bei 24 Bit und Samplingraten bis zu 96kHz mit "Windows Media Audio Professional". Letzteres unterstreicht Microsofts Ambitionen, mit seiner Multimedia-Architektur den reinen Computer-Bereich zu verlassen und auch im Wohnzimmer Fuß zu fassen.

Microsoft-Chef Bill Gates will am 4. September dann bei einer Veranstaltung in Los Angeles die Windows Media 9 Series für einen öffentlichen Betatest freigeben, bei dem Interessenten Microsofts neue Kreation auf Herz und Nieren testen können. Die endgültige Version von Windows Media 9 soll im kommenden Windows .NET Server integriert sein. (vza)