Menü

Aus dem heisetreff wird heise marktplatz

vorlesen Drucken Kommentare lesen 25 Beiträge

Neuer Name, modernes Design und andere inhaltliche Schwerpunkte – mit www.heise-marktplatz.de (.at, .ch) als Nachfolger vom "heisetreff" will Heise Media Service verstärkt Inserenten und Nutzer aus den unterschiedlichsten Branchen und Bereichen in Deutschland, Österreich und der Schweiz ansprechen. Gewerbliche Einträge in den insgesamt über 4000 Rubriken bleiben ebenso wie private Anzeigen kostenfrei; die Einträge sind bis zu drei Monate online. Die Trefferliste hat wie gewohnt regionalen Charakter.

Direkt auf der Marktplatz-Startseite sind fünf große Rubriken anklickbar: Fahrzeuge, Immobilien, Jobs, Veranstaltungen und Kontakte. Inserenten finden für jede dieser Rubriken eine dem Produkt angepasste Eingabemaske. Die Anzeigenaufgabe erfolgt in drei einfachen Schritten. Für Suchende gibt es eine ausgefeilte Produktsuche. Parallel zur Trefferliste erscheinen auf der linken Seite die gewählten Filterkriterien, die sich bei Bedarf weiter verfeinern lassen. Bilder in der jeweiligen Anzeige sind sofort sichtbar. Nutzer können sich zudem "Trusted User" anzeigen lassen. Bei diesen Inserenten hat heise-markplatz die Adresse überprüft.

Die Heise Media Service GmbH, Betreiber der Plattform heise-marktplatz, gehört zur Unternehmensfamilie Heise, die das Computermagazin c't herausgibt und das IT-Nachrichtenangebot heise online betreibt. (anw)