Aus für eBay Express

Am 23. April schließt eBay eine seiner drei Handelsplattformen für Neuwaren.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 149 Beiträge
Von
  • Herbert Braun

"Der neue Marktplatz von eBay", heißt es noch auf der Startseite von eBay Express. Doch am heutigen Dienstag gab das Online-Auktionshaus das Ende seines vor eineinhalb Jahren gestarteten Ablegers bekannt: Am 23. April gehen bei dem Neuwaren-Shoppingportal die Server-Lämpchen aus, fünf Tage zuvor sollen die meisten eingestellten Angebote enden. Transaktionen, die sich über das Ende der Plattform hinausziehen, sollen laut einer Info-Seite auf der eBay-Plattform abgewickelt werden. Gebühren für neue eBay-Express-Angebote berechnet eBay bereits seit Anfang März nicht mehr.

eBay begründet die Maßnahme mit "Reaktionen unserer Käufer und Verkäufer". Seinen Händlern empfiehlt eBay den Bereich "Neuware" auf ebay.de sowie die 2005 übernommene Handelsplattform Shopping.com, in denen "viele der Innovationen, die sich bei eBay Express bewährt haben, bereits implementiert" seien. Ende dieses Monats wird die langjährige CEO Meg Whitman das Unternehmen verlassen – offenbar (1, 2) will sie ihrem Nachfolger John Donahoe ein besenreines Unternehmen hinterlassen. (heb)