Ausblick auf Gnome 2.6

Der Gnome-Desktop für Linux und Unix geht mit der Version 2.5.90 in die nächste Runde.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 369 Beiträge
Von
  • Oliver Diedrich

Der Gnome-Desktop für Linux und Unix geht in die nächste Runde: Die Entwickler haben mit Gnome 2.5.90 die erste Beta der kommenden Version 2.6 vorgestellt. Die meisten Neuerungen haben sich bei dem Dateimanager Nautilus ergeben: Der verwendet jetzt standardmäßig eine neue Bedienoberfläche, die jedes Unterverzeichnis in einem eigenen Fenster öffnet. Die browserartigen Navigationsknöpfe fehlen entsprechend. Der neue Nautilus kennt zudem ein "Computer"-Objekt, in dem lokale Datenträger und Netzwerkressourcen versammelt sind.

Ansonsten scheinen die Gnome-Macher vor allem Detailpflege betrieben zu haben. Technisch wichtigster Unterschied zum aktuellen Gnome 2.4 ist der Umstieg auf das Gtk+ 2.4. Das Gtk+-Toolkit bestimmt maßgeblich das Look und Feel der grafischen Elemente des Desktops. Gnome 2.5.90 steht im Internet als Quelltext zum Download bereit. (odi)