Menü

Ausblick auf Novell NetWare 6

vorlesen Drucken Kommentare lesen 55 Beiträge

Das Server-Betriebssystem NetWare 6 steht in den Startlöchern: Zwar gab Hersteller Novell auf seiner CeBIT-Pressekonferenz zu GroupWise, das vor allem Detailverbesserungen erfahren hat, keine Details zur NetWare-Folgeversion bekannt; im Rahmen der Brainshare-Konferenz kurz vor der CeBIT war jedoch mehr zu hören. NetWare 6 kommt voraussichtlich im dritten Quartal 2001 auf den Markt. Öffentliche Vorabversionen sollen schon in einigen Wochen erhältlich sein. NetWare 6, erklärte Marketing-Leiter Michael Nauheim auf der CeBIT gegenüber heise online, hat vor allem bei den Storage-Services und der Hochverfügbarkeit an Fähigkeiten zugelegt. Im Standardlieferumfang soll ein 2-Knoten-Cluster realisierbar sein, der sich auf bis zu 32-Knoten ausbauen lässt.

Das mit NetWare 5 eingeführte NSS-Dateisystem, ein Journaling Filesystem, soll in NetWare 6 auch für das SYS-Volume verwendet werden können. Es wurde um Transaction Tracking erweitert und beherrrscht dann auch Quota und Kompression. NetWare 6 lernt ferner das in Windows-Netzen für den gemeinsamen Datei- und Druckerzugriff gebräuchlichen SMB-Protokoll; Betriebssysteme wie Windows 2000 können dann ohne speziellen Client auf die Dienste eines NetWare-Servers zugreifen. SMB soll sich zudem ebenso wie AFS, NFS und Web-DAV mittels sogenannter "File Protocol Enhancement Packs" auch in Netware 5 integrieren lassen.

Über einen Zusatz namens "iFolder" kommen Novell-Benutzer zukünftig in den Genuss von "Offline-Dateien", wie sie Windows 2000 anbietet. Der Benutzer kann seine Dateien in die iFolder einreihen und erhält damit eine lokale Kopie sowie eine automatische Synchronisation, sobald er wieder online ist. Für den Zugriff auf die iFolder ist spezielle Software notwendig, die aber unabhängig von derjenigen für den Zugriff auf Datei- und Druckdiente funktioniert, also nicht zwingend einen Novell-Client voraussetzt. Als weitere Ergänzungen soll Netware 6 einen Apache-Webserver mitbringen und weist einen neuen Internet-basierten Druckdienst auf. (ps)