Menü

AutoDraw: Google-KI erkennt Kritzeleien und verwandelt sie in Cliparts

Google hat ein kleines Online-Tool veröffentlicht, das Kritzeleien mit künstlicher Intelligent erkennt und dazu passende Cliparts vorschlägt. AutoDraw ist kostenlos und funktioniert auch auf Mobilgeräten.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 31 Beiträge

(Bild: Google Developers)

Aus dem Kopf ein Fahrrad zu zeichnen, ist eigentlich ganz einfach: Zwei Kreise, ein paar Striche, Sattel und Katzenaugen – wegen der Verkehrssicherheit. Lässt man jedoch Menschen dann wirklich mal ein Fahrrad malen, sieht das Ergebnis nicht gerade fahrtüchtig aus, wie die Velocipedia von Designer Gianluca Gimini beweist. Die darin gesammelten Räder weisen alle gravierende Konstruktionsfehler auf.

Nun will Google talentfreien Hobby-Zeichnern mit einem kostenlosen Online-Tool helfen: AutoDraw erkennt einfache Skizzen und schlägt dazu passende Cliparts vor, die wesentlich professioneller aussehen als die eigenen Malversuche. Dank künstlicher Intelligenz erkennt AutoDraw auch ein "Fahrrad" aus wenigen Strichen recht problemlos. Autos, Socken, Häuser oder Pizzen sind für die KI ebenfalls kein Problem – wenngleich nicht jeder Vorschlag passt. Die schicken Piktogramme und Bilder stammen von diversen Künstlern, Illustratoren und Designern.

AutoDraw ist Teil der A.I. Experiments von Google. Die Technik hinter der Bilderkennung stammt von Quick, Draw!, ein Tool, das ebenfalls Skizzen dank Künstlicher Intelligenz erkennt. Die Erkennung klappt immer besser, weil mehr und mehr Menschen die KI mit ihren Skizzen füttern. War Quick, Draw! eher eine kurzweilige Spielerei, erfüllt AutoDraw einen echten Nutzen: Dank der KI lässt sich ohne jedes Zeichentalent schnell ein ansehnlicher Flyer etwa für eine Pizza-Party erstellen. Die Formen lassen sich bunt ausfüllen, ein Text-Tool fügt schöne Worte ein.

AutoDraw: Malen mit KI (5 Bilder)

Auf den ersten Blick ist AutoDraw ein einfaches Zeichenprogramm im Browser.

Eine vorherige Installation ist nicht nötig, das schlaue Zeichen-Tool läuft direkt im Browser und funktioniert auch auf Mobilgeräten. Das gemalte Ergebnis lässt sich als PNG-Datei herunterladen oder in sozialen Medien teilen. Entwickelt wurde AutoDraw von Dan Motzenbecker, Kyle Phillips "und Freunden" des Google Creative Labs. Begabte Künstler können ihre eigenen Zeichnungen einschicken, die AutoDraw als Vorschlag nutzen könnte. Die Erkennungsfunktion lässt sich auch abschalten – so wird aus AutoDraw ein normales Zeichenprogramm mit einigen simplen Funktionen. Ohne die KI muss sich der Anwender allerdings allein auf sein Talent verlassen. (dbe)