Menü

Autonome Autos: Viele Deutsche sehen selbstfahrende Wagen skeptisch

61 Prozent der Teilnehmer einer repräsentativen Umfrage können sich nicht vorstellen, ein autonomes Fahrzeug zu nutzen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 272 Beiträge
Autonome Autos: Viele Deutsche sehen selbstfahrende Wagen skeptisch

(Bild: BMW)

KFZ-Tarifvergleich Anzeige

Neben der Elektromobilität ist vor allem das selbstfahrende Auto ein großes Thema der Branche. Allerdings ist laut einer aktuellen Umfrage unklar, ob sie in der Bevölkerung ausreichend akzeptiert werden. Zwei Drittel der Befragten haben angegeben, sie stünden der Technik grundsätzlich misstrauisch gegenüber. Begeistert habe sich hingegen etwa jeder Vierte gezeigt, teilte die Bertelsmann-Stiftung mit. 61 Prozent können sich nicht vorstellen, ein selbstfahrendes Auto zu nutzen.

Das Meinungsforschungsinstitut Emnid und das Fraunhofer-Institut IESE Kaiserslautern hatten für die repräsentative Studie "Automatisiertes Fahren" im Januar 1015 Interviews geführt. Demnach sehen die Befragten für etliche Gruppen einen möglichen Gewinn an Mobilität: Am häufigsten genannt werden Menschen mit Behinderung, ältere Menschen, Menschen ohne Führerschein, Touristen und Stadtbewohner.

Mehr Infos

Gründe dafür, warum viele Deutsche selbstfahrenden Autos misstrauen, sind für 84 Prozent die Angst vor Unfällen. Es folgen die Sorge vor Verlust der eigenen Kontrolle über das Auto für 83 Prozent und für 74 Prozent vor Hacker-Angriffen. Die Fraunhofer-Forscher kommen zu entgegengesetzten Annahmen. Für sie verhindert automatisiertes Fahren zu langsame Reaktionszeit, Müdigkeit, Ablenkung und andere menschliche Faktoren, die Unfälle verursachen.

Selbstfahrende Autos, Busse oder Bahnen werden in 10 bis 20 Jahren Realität sein. In dieser Vorhersage sind sich die Deutschen laut der Umfrage einig. Selbst ein Auto zu nutzen, das per Computer gesteuert wird, können sich 59 Prozent am ehesten bei längeren Autobahnfahrten und 51 Prozent bei Nachtfahrten vorstellen. Bei der täglichen Fahrt zur Arbeit wäre das für 44 Prozent denkbar.

Auf die Frage, wie sie die gewonnene Zeit während der Fahrt nutzen würden sagten 73 Prozent "aus dem Fenster schauen". 59 Prozent würden "entspannen", 47 Prozent lesen und 39 Prozent im Internet surfen.

Autonomes Fahren: Nicht vor 2020 (6 Bilder)

Im August 2013 absolvierte eine modifzierte S-Klasse die Strecke von Mannheim nach Pforzheim komplett autonom. (Bild: Mercedes-Benz)

(anw)

Anzeige
Anzeige