Menü

Autonome und Elektroautos: Continental kooperiert eng mit Nio

Der Autozulieferer und das Elektroauto-Start-up wollen "eng im Bereich reiner Elektrofahrzeuge sowie in anderen relevanten Forschungsfeldern wie intelligente Transportsysteme und automatisiertes Fahren zusammenarbeiten".

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 24 Beiträge
Autonome und Elektroautos: Continental kooperiert eng mit Nio

Der Elektro-SUV Nio ES8 soll 2018 auf den Markt kommen. An Bord sein sollen Luftfedersysteme und Reifen von Continental.

(Bild: nio.io)

Der deutsche Automobilzulieferer Continental hat mit dem Elektroauto-Start-up Nio eine strategische Kooperation geschlossen. Sie wollen "eng im Bereich reiner Elektrofahrzeuge sowie in anderen relevanten Forschungsfeldern wie intelligente Transportsysteme und automatisiertes Fahren zusammenarbeiten", heißt es in einer Mitteilung. Dabei sollen neue Fahzeugplattformen für die Nio-Autos entstehen. Hierzu gehören auch drahtloses Laden, digitales Cockpit, Bremssysteme der nächsten Generation und Luftfedersysteme.

Zunächst will Continental Fahrzeugkomponenten wie Luftfedersysteme und Reifen für den vollelektrischen Geländewagen ES8 liefern, der 2018 auf den Markt kommen soll. Auch wollen die beiden Unternehmen Kommunikationskanäle auf verschiedenen Ebenen einführen, um regelmäßig technische Informationen auszutauschen und gemeinsam Verfahrens- und Qualitätsstandards festzulegen.

Elektroauto Nio ES8 (5 Bilder)

Knapp 5 m lang ist der ES8.
(Bild: nio.io)

(anw)

Anzeige
Anzeige