Menü

Autonomer Linienbus: Volvos E-Bus soll automatisiert durch Singapur rollen

Der schwedische Autohersteller kooperiert mit einer singapurischen Uni in der Entwicklung eines autonomen Busses. Nun wurde er vorgestellt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 28 Beiträge
Autonomer Linienbus: Volvos E-Bus soll automatisiert durch Singapur rollen

(Bild: Volvo)

Volvo hat zusammen mit der singapurischen Nanyang Technological University (NTU) den weltweit ersten autonomen Bus von der Größe eines herkömmlichen Linienbusses vorgestellt. Es sei der erste von zweien seiner Art, der zunächst einmal ausgiebig an der NTU getestet worden sei, demnächst über den Campus der Uni und irgendwann auch darüber hinaus fahren soll, teilte Volvo mit. Der schwedische Autohersteller kooperiert seit Oktober 2016 mit der NTU.

(Quelle: NTUsg)

Grundlage für den autonomen Bus ist ein Volvo 7900. Er ist 12 Meter lang und fasst bis zu 80 Passagiere. Die Sensoren und die Navigationskontrolle werden ergänzt von einem an der NTU entwickelten KI-System, das gut vor Eingriffen von außen geschützt sei, schildert Volvo in einer Mitteilung,

Für die Tests des Busses seien diverse Bestandteile der Stadt Singapur und ihrer Straßen nachgeahmt worden. Dazu gehören Verkehrszeichen, Bushaltestellen und Fußgängerüberwege. Auch wurde getestet, ob der Bus für das dort herrschende tropische Klima, für Starkregen und überschwemmte Straßen geeignet ist. (anw)